Im Herbst hat der Tod Hochkonjunktur02.11.2016

Die Blätter fallen, die dunkle Jahreszeit beginnt und die Tod GmbH tourt sich die Knochen wund. Denn gerade jetzt muss die Image-Kampagne rollen. Und hui, was waren das wieder für tolle letzte Wochen. Zeitumstellung (schon mal versucht eine Sanduhr eine Stunde vorzustellen?), Halloween (endlich Süßigkeiten bei meinen Haustürbesuchen) und allein im Oktober zehn ausverkaufte Vorstellungen im ganzen Land.

Zeit zum Durchatmen bleibt nicht. Im November spiele ich mein erstes Solo-Programm "Mein Leben als Tod" nun endlich auch komplett mit Gebärden-Dolmetscher für Gehörlose in Gustavsburg (Tod ist schließlich für alle da), in Jena darf ich in der Sparkassen-Arena beim Abend "Wer zuletzt lacht..." den Verein "Leben heißt auch sterben" unterstützen und neben diversen Auftritten mit meiner neuen Show "Happy Endstation" starten nun langsam auch die Vorbereitungen für mein X-Mas-Programm "Tödliche Weihnacht". Ausruhen kann man sich, wenn man Tod ist? Von wegen.

Im Online-Shop ist inzwischen auch das Kartenspiel "Bube, Exi, Tod" erhältlich, mit allen bekannten Charakteren aus den bisherigen Death-Comedy-Shows. Tod ist Trumpf, außer jemand hat noch einen Klapperstorch auf der Hand.

Und natürlich war auch mein Spendenschädel immer fleißig mit auf Tour. Im September gingen 1.416€ an das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin, im Oktober konnten wir 1.322€ für das Kölner Projekt "Obdachlosengräber" sammeln, mit meinem monatlichen Zuschauss von 500€ konnte ich damit 1.822€ an die organisierende Kirchengemeinde St. Severin überweisen. Im November kann bei meinen Solo-Auftritten für den Lebensraum Hospiz gespendet werden, ein Zusammenschluss der ambulanten und stationären Angebote der Evangelischen Hospiz- und Palliativdienste in Dortmund und Lünen.

Beitrag teilen:


Die Tour läuft17.09.2016

Nach den zwei grandiosen Premieren-Abenden in den Berliner Wühlmäusen (ich hab mir vor Aufregung fast in die Kutte gemacht) und knapp 1.000 Zuschauern, läuft nun endlich bundesweit die Tour zu meinem neuen Programm Happy Endstation. Und man muss sich richtig ranhalten für seine persönliche Nahtoderfahrung. Für Oktober melden wir bereits Ausverkauf in Erfurt, Bünde, Stockstadt, Leipzig und Köln. Auch in Düsseldorf und Magdeburg werden die Tickets langsam knapp. Der Tod brummt. Schön.

Daneben erfreue ich mich auch immer wieder an besonderen Auftritten wie heute am Tag des Friedhofs in Dresden, wo ich viele mir mittlerweile bekannte Gesichter aus der Bestattungs- und Friedhofs-Szene in Deutschland wiedergesehen habe. So ein Plausch unter Kollegen inspiriert doch ungemein.

Außerdem gibt es ab nächster Woche im Fanshop Kühlschrank-Magneten von mir mit dem Spruch "Ich mach's kalt". Ihr seht, wenn man Tod ist, gehen die Ideen nie aus. Das macht Mut, oder?

Beitrag teilen:


Der Sarg rollt wieder19.08.2016

Sommerpause adé. Der Tod tourt wieder durch die Lande.

Und kurz vor der Premiere meiner neuen Show "Happy Endstation" wurde mir in Meiningen Ende August noch der Thüringer Kleinkunstpreis für mein letztes Programm "Mein Leben als Tod" verliehen. Ein schöner Übergang. Aber schöne Übergänge sind schließlich auch meine Spezialität. Im Auftrag des MDR sollte ich in der Fußgängerzone einige unschuldige Passanten zu meinem Gewinn befragen. Hier könnt ihr Euch den Beitrag noch ein paar Tage in der Mediathek anschauen: KLICK

(Update: Leider nicht mehr verfügbar)

Der Vorverkauf für die neue Tour läuft, auch im Fanshop wird es bald einige Neuigkeiten geben. Neben verschiedenen Buttons wird bald auch das Kartenspiel "Bube, Exi, Tod" erhältlich sein, mit allen Charakteren aus den bisherigen Shows.

Natürlich läuft auch der Spendenschädel weiter, ich halte Euch dazu hier auf dem Laufenden. Im Sommer haben wir 453€ für die Aktion "Kindern Urlaub schenken" von der Diakonie Mitteldeutschland gesammelt. Mit meinem Zuschuss gehen damit 953€ an das Projekt. Im September sammeln wir für das Kinderhospiz Sonnenhof, welches dann mit der Spendensumme auch den versprochenen Anteil von meinen T-Shirt-Verkäufen bekommt.

Und jetzt Tickets sichern, Tod an Freunde und Verwandte empfehlen und vorbeikommen, bevor ich zu Euch komme.

Beitrag teilen:


Ältere News


Facebook-Seite des Todes

Like den Tod auf Facebook. Komm, trau dich...


YouTube-Channel des Todes

Abonnier den Tod auf YouTube. Tut nicht weh.


Exitussis YouTube-Kanal

Auch meine rosa-rote Praktikantin Exitussi hat inzwischen einen eigenen YouTube-Kanal. Dort produziert sie Filmchen ganz ohne zu sprechen. Ewige Ruhe und so. Ich finde sie übertreibt.


Mautzi, die Kamikatze des Todes

Meine rechte Hand Mautzi jetzt mit eigener Fanpage auf Facebook. Verrückt. Die Kamikatze des Todes.


Die nächsten Tourtermine

02.12. Berlin - nur noch Abendkasse
03.12. Berlin AUSVERKAUFT
04.12. Berlin
09.12. Greifswald
10.12. Rostock
11.12. Hamburg